81fünf Regionaltreffen Nord

Nach langer Pause ist Erfahrungsaustausch analog wieder möglich!

Im kleineren, regionalen Rahmen haben wir uns nach langer Zeit endlich mal wieder treffen und austauschen können! Neben den Themen "Regionale Materialbeschaffung", " Kooperation unter 81fünf-Partnern, "Neues über Schall- und Brandschutz" und "Der Holzbaugerechte Planungsprozess" gefiel mir der Statusbericht zum Thema "Cradle One" am besten.

Unter "Cradle One" wird innerhalb von 81fünf ein Cradle to Cradle-Konzept für die 81fünf-Holzrahmenbauweise erarbeitet. Cradle to Cradle (C2C) bedeutet wörtlich übersetzt: „von der Wiege in die Wiege“. Das Prinzip ist ein Gegenentwurf zu unserer Wegwerfgesellschaft. Ein perfekter Kreislauf – komplett ohne Müll, so die Vision von Michael Braungart. Der Chemiker entwickelte zusammen mit dem US-amerikanistischen Architekten William McDonough im Jahr 2002 das Cradle to Cradle-Prinzip, das sich an den biologischen Kreisläufen orientiert und keinen Abfall zurücklässt. Ziel einer 81fünf-Arbeitsgruppe ist es, zu untersuchen, in wie weit lässt sich die Idee von C2C auch bei der 81Fünf-Holzbauweise umsetzen und herauszufinden, an welchen Stellschrauben dazu gedreht werden muss.

Außerdem wurde mir für meine 10-jährige 81fünf-Mitgliedschaft ein kleiner Preis verliehen. Vielen Dank an Thomas Elster, der so nett war, mir diesen Preis zu überreichen!

  • Datum
    01. September 2021
  • Uhrzeit
    9:30
  • Ort
    Altenbrücker Damm 6, 21337 Lüneburg

HolzHausWerft Finkenwerder   Sandhöhe 10   21129 Hamburg   040 74213300  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!